Letzte Präsidentenkonferenz

Dorothea Loosli Allgemein, Politik

18.5.09 Die nächste Session werde ich noch eröffnen, die neuen Ratsmitglieder vereidigen und die Wahl der neuen Präsidentin durchführen. Dann verlasse ich meinen Thron und gehe auf das hinterste Bänkli, deshalb stelle ich das Sessionsprogramm auch nicht mehr vor!
Anstatt ein Medieninfo-Apéro gabs diesmal nach der Präsidentenkonferenz ein feines Nachtessen und ich hielt einen kurzen Rückblick:
11 Sportanlässe inkl. EURO 08, Eishockey WM und Cup-Final :-(( aber auch die Rollstuhl – LA – Schweizermeisterschaft und den Wattenwilermarsch, an dem mich Ursula Haller das Walken lehrte. Als nicht sportlich versierte habe ich dabei gelernt, mein Nichtwissen sportlich zu überbluffen.
15 Eröffnungen – eine war darunter, die etwa jeder/m hundersten GrossratpräsidentIn zuteil wird: Ouverture des renovierten Parlamentsgebäudes.
X Feiern/Versammlungen/Preisverleihungen usw. von manchen habe ich gar nicht gewusst, dass es sie gibt! Wenn ich von den Mutterkühen zum Podium über Jugendgewalt eilte, war das perfektes Flexibilitätstraining.
Ich habe die verschiedensten Facetten unseres Kantons kennengelernt und ihn je mehr umso lieber bekommen!
Da ich nun alle Apérovariationsmöglichkeiten kenne, ist der Moment des Endes richtig – soviel zum Repräsentationsteil…
Die Ratsarbeit tat ich je länger je lieber, wäre sie als Stelle ausgeschrieben, würde ich mich sofort bewerben!
Eine Ratspräsidentin ist nur so gut wie ihre Hintergrundcrew, das ist schlicht und einfach eine Tatsache. Wenn Grossrat X aus dem linken Lager sagt ” Besser kann man es kaum machen” und Grossrat Y aus dem rechten ” wenn sie zudem die Debatten wie ihre Vorgängerin (damit bin ich gemeint) leite, dann sei das perfekt” freue ich mich riesig, gebe aber gleichzeitig ein grosses Dankeschön an die Staatskanzlei mit den Ratsdiensten weiter!
Mit der Verabschiedung von der Präsidentenkonferenz erhielt ich unseren Berner Bären golden, als Anstecknadel. Die werde ich als Symbol meiner Liebe zum Kanton Bern mit Stolz tragen!
Urbärn haben mein Jahr “eingesungen” und mit deutschen und französischen (jurassischen!) Volksliedern auch wieder “ausgesungen”, das perfekte kulturelle Rahmenprogramm, danke Urbärn!