Tollhaus Schweiz

Dorothea Loosli Politik Leave a Comment

“Der aggressive Wahlkampf der derzeit stärksten Schweizer Partei SVP hat das Land in ein Tollhaus verwandelt.” schreibt Spiegel Online.
In der Schule musste ich die Ballade von Goethes Zauberlehrling auswendig lernen, ich erinnere mich:
(….)
Walle! walle
Manche Strecke,
Dass, zum Zwecke,
Wasser fliesse
Und mit reichem, vollem Schwalle
Zu dem Bade sich ergiesse.
(….)
Stehe! Stehe!
Denn wir haben
Deiner Gaben
Voll gemessen!
Ach, ich merk’ es! Wehe! wehe!
Hab’ ich doch das Wort vergessen!
(….)
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist gross!
Die ich rief, die Geister
Werd ich nun nicht los.
(….)
“In die Ecke,
Besen! Besen!
Seid’s gewesen!
Denn als Geister
Ruft euch nur, zu seinem Zwecke,
Erst hervor der alte Meister.”

Vom Lehrer erfuhren wir, dass die Ballade folgendermassen aufgebaut ist:
1. Ueberheblichkeit und Wichtigtuerei
2. Umsetzung des Vorhabens
3. Machtrausch
4. Angst und Verzweiflung.
5. Hilfloses Schimpfen
6. Verzweiflungstat
7. Hilferuf

Zwei Fragen stellen sich zur gegenwärtigen Geschichte:
An welchem Punkt sind wir angelangt?
Wer wird die Geister in die Ecke befördern können?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .