Infoapéro der GR-Präsidentin

Dorothea Loosli Politik Leave a Comment

Am letzten Montag fand nach der Präsidentenkonferenz das Infoapéro für die Medien statt. Die Traktandenliste der Januarsession ist schlank, deshalb konnte ich das Schwergewicht auf den Jugend-Grossratstag legen. Die Medien sind aufgerufen nicht nur darüber zu berichten, dass das Treffen zwischen Jugendlichen und GrossrätInnen nett war, sondern sich vertieft inhaltlich mit den Diskussionen auseinander zu setzen. Thema: “Verbote…” Lösung oder Sackgasse? Infos

Einige Beispiele unsinniger – oder zumindest komischer, fragwürdiger resp. nicht durchsetzbarer Verbote:
In Detroit/Mitchigan ist es Männern gesetzlich verboten, ihre Frauen an Sonntagen böse anzuschauen – Warum nur am Sonntag?
In Alabama ist es Autofahrern verboten, während der Fahrt eine Augenbinde zu tragen. – Alles was nicht verboten ist, ist erlaubt oder so…
In New York können Selbstmörder, die vom Dach eines Gebäudes springen, zum Tode verurteilt werden.– was war jetzt zuerst, Huhn oder Ei?
In Topsail Beach, North Carolina wird es Hurricans per Verordnung verboten, die Stadtgrenzen zu überqueren. – Deshalb brauchen sich die Amis nicht um die Umwelt zu kümmern!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .