2 Monate im Zeitraffer!

Dorothea Loosli Allgemein, Bildung, Finanzen, Kultur, Politik Leave a Comment

Die Zeit ist nicht stehen geblieben, unbeirrt nahm sie ihren Lauf!
Eine Zusammenfassung meiner öffentlichen Tätigkeiten über die vergangenen zwei Monate:

20.10.08 Kulturfabrik Kofmehl Solothurn www.kofmehl.net: “Gore – and more!” Da war in erster Linie ein Input der Theologin gefragt zur prophetischen Frage “Die Welt geht unter – doch wir sind munter”: kofmehl201008.pdf

24.10.08 Zusammenkunft der ehemaligen GrossratspräsidentInnen Besichtigung der Ausstellung Jura-Gewässer-Korrektion und des Archäologischen Dienstes im von Rütte-Gut, Sutz-Lattrigen: grossratsprasidentinnen241008.pdf

25.10.08 200 Jahre Aerztegesellschaft des Kantons Bern: Herzliche Gratulation!

27.10.08 HIV-Preisverleihung 08 Herzliche Gratulation an Hr. Urs Berger, CEO der Mobiliar- Gruppe. Die Mobi ist nicht nur eine wichtige Arbeitgeberin und Steuerzahlerin im Kanton Bern. Ihr sei in diesem Rahmen vor allem herzlich gedankt für die Vergabungen zu Gunsten der Öffentlichkeit!

28.10.08 Gemeindepräsidentenanlass im Stade de Suisse Thema “Schengen/Dublin” mit Referat von Bundesrätin Widmer-Schlumpf.

30.10.08 Empfang des ungarischen Staatspräsidenten in Kehrsatz: “Ich freue mich, Sie herzlich willkommen zu heissen im Kanton Bern Herr Staatspräsident!” so die Message an den Staatspräsidenten László Sólyom.

31.10.08 10. Fachtagung der Finanzverwaltung des Kantons Bern inkl. 10 jähriges Jubiläum dieses traditionellen Anlasses. Mein Leitreferat (fachtagungfin.pdf) habe ich aus diesem Grund kombiniert mit dem Auftritt von Rose Marie Doblies und Ein- und Ausgang aus einer Rezitation von ihr übernommen.

3.11.08 Politik: Präsidiumssitzung, Bürositzung, Präsidentenkonferenz, Medien-Infoapéro – Vorbereitung der Novembersession.

6.11.08 Checkpoint Infanterie auf Schloss Ebenrain. Der Kommandant des LVb Inf, Brigadier Michel Chabloz hat eine interessante Ansprache gehalten, da gab es Aussagen, die ich auch als Grüne unterschreiben könnte. (Leider ist das Referat noch nicht abrufbar, sollte aber bald erfolgen…)

14.11.08 Vernissage Stadtkirche Biel “Welt mit Rädern”, diese Veranstaltung hat mich besonders berührt – geht hin und schaut! weltmitradern.pdf

17.11.08 – 27.11.08 Session Alles dazu im Tagblatt Novembersession 08, zu finden in der Rubrik Dokumente.

19.11.08 Schlusskonzert Militärmusik RS 16-2 Hey, spielen die Jungs mit Dame toll!

21.11.08 “Ouverture” des renovierten Parlamentsgebäudes Hier die Ansprache zu halten fällt ca. jedem 120sten Grossratspräsidenten zu! grussbotschaft_ouverturebh.pdf

loosli-amstutz_1.jpg

22.11.08 125 Jahre Schweizerischer Kynologische Gesellschaft Die Grussbotschaft trug ich unter “doppeltem Hut” vor – als Grossratspräsidentin und Präsidentin des Dachverbandes Berner Tierschutzorganisationen: skg_jubilaum.pdf

3.12.08 Haller – Eröffnungsausstellung im Neubau KUBUS/Titan Bitte nicht die dunklen Seiten ausblenden! Welches Leiden steht hinter den Wachsabdrücken, der an den Geburten gestorbenen Frauen – aber eben, es waren Frauen welche unehelich schwanger wurden! Hier weitere Infos zur Ausstellung.

6.12.08 Dies academicus Den Doctor honoris causa erhielten die spannenden und hochverdienten Persönlichkeiten Hans-Rudolf Lavater, Jean-Daniel Gerber, Erich Gygax, David John Moore Cornwell – besser bekannt als John le Carré, Arthur T. Bill und Vera Markgraf. Persönlich hat mich die Würde für Herrn Lavater besonders gefreut, da heisst es in der Würdigung: “Seit 1987 als erster Nichttäufer in den Vorstand des Schweizerischen Vereins für Täufergeschichte gewählt, gab Hans Rudolf Lavater in seiner Eigenschaft als Lektor und Mitredaktor der Vereinspublikation “Mennonitica Helvetica” ein neues Gesicht. Die freundliche und fruchtbare Begegnung mit den Nachfahren der reformatorischen Dissidenten hatte zur Folge, dass sich der Fokus seiner wissenschaftlichen Interessen zunehmend zum linken Flügel der Reformation hin verschob.” – Er hat mit seiner Arbeit dazu beigetragen, dass die heutigen Mennoniten nicht mehr als Sekte eingestuft werden – und für mich positiv, als linker Flügel der Reformation!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .